Organisation | organizacija

IG KiKK - Interessensgemeinschaft der Kulturinitiativen in Kärnten/Koroška

Die zentrale Aufgabe der IG KiKK liegt in der Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die "freie", zeitgenössische und autonome Kulturarbeit. Sie fungiert als kulturpolitische Interessenvertretung und als Beratungsinstanz im Auftrag der Kulturinitiativen.

Freie Kulturinitiativen arbeiten selbstbestimmt und kontinuierlich im Bereich der zeitgenössischen Kulturvermittlung und -produktion. Sie unterscheiden sich von etablierten Kultureinrichtungen und -institutionen durch ihre inhaltliche Unabhängigkeit von Gebietskörperschaften und anderen Einrichtungen der öffentlichen Hand, sowie von Parteien, Kammern und Religionsgemeinschaften.
Weitere Merkmale sind die regionale Verankerung sowie der partizipative und emanzipatorische Ansatz. In Kärnten/Koroška leisten viele Kulturinitiativen zudem einen wichtigen Beitrag zur Zweisprachigkeit und zum interkulturellen Dialog.

Die Arbeit der freien Kulturinitiativen gestaltet sich heterogen. Die Bandbreite reicht von Theater-, Performance- und Tanzarbeit über interdisziplinäre Kunst- und Vermittlungsprojekte bis zu Veranstaltungstätigkeiten im Musik-, Literatur- und Kunstbereich.

Einige Kulturinitiativen betreiben eigene Spielstätten, andere agieren ortsungebunden, etwa in temporär genutzten Räumlichkeiten oder im öffentlichen Raum. In der Regel sind Kulturinitiativen als Vereine organisiert, sofern sie nicht von vernetzt tätigen Einzelpersonen oder losen Gruppierungen getragen werden. So oder so sind sie durch flache Hierarchien und flexible Arbeitsstrukturen gekennzeichnet. Damit sind Kulturinitiativen auch soziale Laboratorien, in denen direkte Demokratie unmittelbar gelebt und erprobt wird.

IG KiKK - Interesna skupnost kulturnih iniciativ na Koroškem

Glavna naloga IG KiKK je izboljšava delovnih pogojev za „svobodno“, sodobno in avtonomno kulturno delovanje. Po nalogu kulturnih iniciativ zastopa kulturnopolitične interese le-teh in jim svetuje.

Svobodne kulturne iniciative delujejo samostojno na področju sodobnega posredovanja in ustvarjanja kulture.
Od ustaljenih kulturnih ustanov se razlikujejo v tem, da so vsebinsko neodvisne od javnopravnih področnih teles in drugih javnih ustanov, političnih strank, kakršnihkoli zbornic ter verskih skupnosti. Poleg tega so praviloma močno regionalno zasidrane ter imajo participativno in emancipatorično osnovo.
Na Koroškem v veliki meri tudi doprinašajo pomemben delež k dvojezičnosti in interkulturnemu dialogu.

Delo svobodnih kulturnih iniciativ je zelo heterogeno. Področja njihovega delovanja so med drugim gledališko in plesno delo ter performansi, interdisciplinarni in posredovalni projekti, pa tudi organizacijske dejavnosti na področju glasbe, literature in likovne umetnosti.

Nekatere kulturne iniciative imajo lastne prostore, druge niso navezane na določen kraj, in delujejo v najetih prostorih ali tudi v javnem prostoru. Po navadi so kulturne iniciative organizirane v obliki društev, včasih pa so nositelji tudi med seboj povezani posamezniki ali skupine ljudi. Na vsak način sta bistveni značilnosti teh iniciativ ploske hierarhije ter fleksibilne delovne strukture. Tako so kulturne iniciative tudi socialni laboratoriji, v katerih živijo in preizkušajo neposredno demokracijo.