digitalisierung

Auch die AK Steiermark schreibt einen Digitalisierungsfonds aus. Für Vereine mit Angestellten könnte dieser eine interessante Fördermöglichkeit sein. Es sind auch Einriechungen im Verbund mit kooperierenden Vereinen möglich. | Einreichfrist: 31. März 2022
KIKK OFF za kulturo #2: Im Jahr 2021 widmeten wir uns in der digitalen Kulturarbeit, die durch die COVID-19 Krise an Bedeutung gewann. In dieser Episode hört ihr einen Bericht über die Abschlussveranstaltung unserer Reihe "Kulturinitiativen im digitalen Raum!?".
Vergeben werden Projektförderungen für die Entwicklung und Umsetzung neuer audiovisueller Formate im transmedialen und digital-innovativen Kontext im Jahr 2022 | Einreichfrist: 02. November 2021 15 Uhr
Do it yourself: Podcast! Anleitung für Podcasts und Audio Formate Mit der Veranstaltungsreihe Kulturinitiativen im digitalen Raum!? wollen die IG KiKK und die IG Kultur Burgenland auch die unerfahrensten Kulturinitiativen abholen, um den Einstieg in die digitale Kulturarbeit zu erleichtern.Die erste Veranstaltung stand unter dem Motto "Jeder kann podcasten!" und widmete sich dem Erstellen von Podcasts und Audio Formaten. Hier findet ihr nun alle Unterlagen zum Webinar. Das Webinar wurde aufgezeichnet und steht auf dem IG KiKK-YouTube-Kanal zur Verfügung.
Do it yourself: Streaming! Anleitung für Streaming und Video Formate Wie ihr mit einfachsten Mitteln Streaming und Video Formate professionell umsetzt, war das Thema des zweiten Webinars der Veranstaltungsreihe „Kulturinitiativen im digitalen Raum!?“. Hier findet ihr nun alle Unterlagen zum Webinar, die Aufzeichnung steht auf dem IG KiKK-YouTube-Kanal zur Verfügung.
Digitalisierung im Fokus Best practice Beispiele von digitalen Produktionen Im dritten und letzten Webinar unserer Veranstaltungsreihe „Kulturinitiativen im digitalen Raum!?“ zeigten wir drei Beispiele und damit die Bandbreite für digitale Kulturarbeit vor. Hier findet ihr nun alle Unterlagen zum Webinar, die Aufzeichnung steht auf dem IG KiKK-YouTube-Kanal zur Verfügung.
Seit der jüngsten Änderung des Gesellschaftsrechtlichen Covid-19-Gesetzes können alle Vereine die Generalversammlung bis zum Jahresende 2021 verschieben und zusätzlich davor ablaufende Funktionsperioden der Vorstandsmitglieder verlängern und ins Vereinsregister eintragen lassen.
Auch in Corona-Zeiten steht das Vereinsleben nicht still. Damit Vereine weiterhin handlungsfähig bleiben, wurden nun Sonderbestimmungen erlassen, die virtuelle Mitgliederversammlungen und Sitzungen ermöglichen sowie bestimmte Fristen verlängern. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.